Sonntag, 4. November 2012

Herbstmalerei

heute Nahcmittag hat es hier wieder ganz schön angefangen zu regnen. Es ist trübe udn grau in grau draußen, eben genauso, wie man sich den November vorstellt...Aaaaaaber, als es grade so richtg dolle regnete riss die Wolkendecke auf, regnete wie aus Eimern weiter, während die Sonne noch schien. Das Ergebnis war ein wundervoller Regenbogen der klar udn deutlich zu erkennen war und so unglaublich farbintensiv war, dass ich ganz hin und weg war. Auch der November hat seine schönen Seiten und der beste Maler auf der ganzen Welt ist doch immernoch Mutter Natur oder? :-)










 Ganz besonders interessant fand ich den Farbunterschied des Himmels und auf den Bildern sieht man ihn auch deutlich dass der Himmel unterhalb des Regenbogens heller ist als darüber, als wäre der Regenbogen eine Art Grenze. Das habe ich noch nie gesehen und hier auf dem letzten Bild sieht man sehr schön den doppelregenbogen denn es hatte sich noch ein blasserer daneben gebildet. Wunderschön auch das noch herbstlich bunte Laub im Hintergrund ;-) Wunderschön oder? Ich kann mich garnicht satt sehen.


Kommentare:

  1. Total schöne Bilder, auch das erste Bild mit den vielen kleinen Wölkchen unter dem Regenbogen. Hab ich so auch noch nie gesehen; und auch ein schöner grüner Blick aus Deinem Fenster. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. boah dani
    und der ganze Regenbogen erst, so toll sieht man den ja auch nicht oft, wirklich ein tolles Naturschauspiel.
    Wirklich wunderschön :-)
    LG ilona

    AntwortenLöschen